Weißwein Unverträglichkeit (Allergie) – Test, Symptome & Ursachen

Neben Bier gehört Wein zu den beliebtesten Alkoholika der Deutschen. Die Geschmäcker sind dabei verschieden: Die einen bevorzugen Rotwein, andere haben eine klare Vorliebe für Weißwein. Doch egal ob mild oder trocken und ob rot oder weiß, kann Wein unter Umständen bestimmte Symptome auslösen. Dieser Artikel beleuchtet speziell die Weißwein Unverträglichkeit und geht dabei mitunter auf deren Ursachen ein. Außerdem erklären wir im Detail, wie eine Weißwein Allergie mithilfe eines Selbsttests für zu Hause aufgedeckt werden kann.

15% Rabatt Code: „BESTE-HILFE15“

Bewertung
Merkmale
Details
Zum Anbieter
Bewertung
9.9
Bewertung
Merkmale
  • Zertifizierte Labore:
    DIN EN ISO 13485
    ISO 15189:2012
    DIN EN ISO/IEC 17025
  • Versandkostenfrei
  • 1-3 Tage Auswertungsdauer
  • Sehr ausführlicher Ergebnisbericht
Details
  • Exklusiver Rabatt Code:
    BESTE-HILFE15
  • 100 getestete Lebensmittel
  • Lebensmittelunverträglichkeiten
  • Handlungs-/Ernährungsempfehlungen
  • Ernährungsalternativen
  • Rezepte zum Kochen
Zum Anbieter
Zum Heimtest
Bewertung
9.1
Bewertung
Merkmale
  • Zertifizierte Labore
    DIN EN ISO 13485DIN EN ISO 9001
  • Versandkostenfrei
  • 1-3 Tage Auswertungsdauer
Details

99,00€

  • 57 getestete Lebensmittel
  • Lebensmittelunverträglichkeiten
  • Handlungs-/Ernährungsempfehlungen
Zum Anbieter
Zum Heimtest

Was ist eine Weißwein Unverträglichkeit?

Wer den Genuss eines Glases guten Weißweins bitter bereuen muss, weil er anschließend unter unangenehmen Symptomen zu leiden hat, ist womöglich von einer Weißwein Unverträglichkeit betroffen. Diese Ursachen kommen infrage:

Fehlsteuerung des Immunsystems

Handelt es sich um eine Weißwein Allergie, die von der Unverträglichkeit zu unterscheiden ist, löst eine Fehlsteuerung des menschlichen Immunsystems die Symptome aus. Das körpereigne Abwehrsystem ordnet den Weißwein fälschlicherweise als schädlichen Fremdstoff ein und produziert vermehrt Antikörper, welche dann die allergische Reaktion hervorrufen. Eine solche Weißwein Allergie ist äußerst selten.

Beschwerden durch Sulfit

Weitaus häufiger sind die enthaltenen Sulfite der „Übeltäter“. Die Schwefelsäureverbindungen werden nicht vertragen und sind somit verantwortlich für die Symptome.

Histaminintoleranz

Auch wenn Weißwein im Vergleich zu Rotwein weniger Histamin enthält, ist der hormonelle Botenstoff, der die allergischen Reaktionen im Körper reguliert, dennoch darin zu finden. Kommt es nach dem Konsum von Weißwein also zu Beschwerden, können diese auf eine Histaminintoleranz hindeuten. Im Rahmen dieser Intoleranz ist der Histaminabbau im Körper gestört. Wird nun zusätzliches Histamin über ein Lebensmittel zugeführt, entsteht schnell ein Überschuss und es kommt zu allergietypischen Symptomen.

Was sind die häufigsten Symptome?

Wer diese Symptome bei sich beobachtet, ist womöglich von einer Weißwein Unverträglichkeit betroffen:

Magen-Darm-Trakt

Was mit einem Grummeln im Bauch beginnt, wächst sich schnell zu Bauchschmerzen und Magenkrämpfen, einem starken Völlegefühl, Durchfall, Verstopfung und Blähungen aus. Auch Übelkeit und Erbrechen gehören zu den Symptomen, von denen Betroffene häufig berichten.

Haut

Die Weißwein Allergie zeigt sich zumeist auch auf der Haut. Es bilden sich Ausschläge und Ekzeme sowie Rötungen und Schwellungen, die für gewöhnlich jucken und dem Betroffenen für mindestens 24 Stunden das Leben schwer machen.

Atemwege und Schleimhäute

Zudem können die Atemwege und Schleimhäute in Mitleidenschaft gezogen werden. Dann schwellen Zunge und Nasenschleimhäute an, auf der Mundschleimhaut zeigen sich Bläschen, die Nase juckt und läuft und es kommt zu Niesanfällen sowie zu Beschwerden beim Atmen und Schlucken.

Allgemeines Wohlbefinden

Betroffene schildern daneben auch die Symptome Kopfschmerzen, Müdigkeit, Erschöpfungszustände, Sodbrennen und Schwindel.

Grundsätzlich sind all diese Symptome zwar unangenehm, aber zunächst nicht wirklich gefährlich. Richtig ernst wird es erst, wenn ein anaphylaktischer Schock eintritt. Dabei handelt es sich um eine extrem starke allergische Reaktion, die unbedingt ernstgenommen werden muss. Allergiker – egal ob auf Weißwein oder andere Allergene – sollten sich daher auf jeden Fall mit der Anaphylaxie befassen und sich einen Notfallplan zurechtlegen. Eine zügige Fahrt ins Krankenhaus lässt sich hier kaum umgehen, schließlich kann der allergische Schock unter Umständen tödlich enden.

Inhaltsstoffe von Weißwein

Dass Wein nur in Maßen genossen werden sollte, ist allgemeinhin bekannt, und Weißwein stellt hier natürlich keine Ausnahme dar.

  • 100 g des Getränks haben 82 Kalorien und 2,6 g Kohlenhydrate, darunter 1 g Zucker.
  • Die gleiche Menge liefert 5 mg Natrium, 71 mg Kalium, 9 mg Kalzium und geringere Mengen an Eisen und Vitamin B6.
  • Diese Angaben treffen aber nicht zu 100 % auf jeden Weißwein zu, schließlich spielen die Rebsorte und der Herstellungsprozess eine nicht zu vernachlässigende Rolle. W

ie bereits dargelegt, beinhaltet das Getränk außerdem Histamin und Sulfite. Während Menschen, die tatsächlich von einer Weißwein Allergie betroffen sind, diese Art von Alkohol im Idealfall komplett meiden, sollten Betroffene einer Histaminintoleranz verschiedene Sorten ausprobieren. Es besteht die Chance, dass sie den ein oder anderen Weißwein finden, den sie problemlos und ohne Angst vor Beschwerden genießen können.

Mobile Ansicht der Ergebnisse
Ergebnisse eines Unverträglichkeiten Test
Test Kit
Inhalt des Test Kits

Was genau ist der Weißwein Unverträglichkeit Test?

Stellt man immer wieder fest, dass es nach dem Konsum eines guten Weißweins zu körperlichen Beschwerden kommt, sollte man einen Unverträglichkeitstest in Betracht ziehen. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten: Zum einen kann ein solcher Test bei einem Allergologen durchgeführt werden. Zum anderen kann man sich online einen Selbsttest bestellen und die Sache erstmal selbst in die Hand nehmen.

Entscheidet man sich für die zweite Option, erfolgt die Blutabnahme ganz unkompliziert und komfortabel von zu Hause aus. Man erhält ein Testkit, das sämtliche benötigten Utensilien enthält, und macht sich folgendermaßen ans Werk:

Zunächst desinfiziert man eine Fingerkuppe. Dann nimmt man eine Lanzette zur Hand und sticht damit in die saubere Kuppe, sodass Blut hervortritt. Einige Tropfen dieses Blutes füllt man in das Probenröhrchen und schon ist der schwierigste Teil erledigt. Nun muss man die Blutprobe nur noch zeitnah an das Labor schicken, das sich um die Auswertung kümmert. Zu diesem Zweck konfrontieren Fachkräfte das Blut mit verschiedenen Allergenen und beobachten dessen Reaktion.

Im Detail wird der IgE-Spiegel im Blut ermittelt. Je mehr IgE-Antikörper dort zu finden sind, desto wahrscheinlicher ist das Vorliegen einer Weißwein Allergie.

Ablauf des Tests

Welche Resultate erhält man dann?

Nach wenigen Tagen hat das gespannte Warten ein Ende und die Testergebnisse liegen vor. Diese können online eingesehen und ganz simpel als PDF-Datei heruntergeladen werden. Die Resultate setzen sich aus eine Auflistung der berücksichtigten Allergene und aus den jeweils gemessenen IgE-Werten zusammen. So erfährt man, an welchen Stellen eine Unverträglichkeit bestätigt oder ausgeschlossen werden konnte.

Aber Vorsicht: Die Resultate sind als Momentaufnahmen zu verstehen und dürfen nicht als Ersatz für den Besuch bei einem Facharzt angesehen werden.

Fazit zur Weißwein Allergie

Eine Weißwein Unverträglichkeit ist nicht tragisch. Ein symptomfreies Leben ist aber erst dann möglich, wenn man als Betroffener weiß, dass es eben der Weißwein ist, der die Symptome auslöst. Erste Anhaltspunkte liefert ein Selbsttest, wobei es dennoch ratsam ist, ergänzend einen Allergologen aufzusuchen.

Mehr zum Thema „Lebensmittelunverträglichkeit Test“

Während die Weißwein Unverträglichkeit eher selten ist, gibt es zahlreiche Allergien und Intoleranzen, die viele Menschen weltweit betreffen. Infos, Tipps und Hinweise zu Lebensmittelunverträglichkeiten und den Selbsttests für zu Hause bietet Beste-Hilfe.net

Autorin